Impact Map 2017-10-16T12:13:22+00:00

Project Description

Impact Map

Oftmals fällt es schwer, den geschäftlichen Nutzen einer einzelnen Idee zu bewerten. Daher ist es wichtig, diese Idee mit den Unternehmenszielen in Verbindung zu setzen.

Problembeschreibung

In der agilen Softwareentwicklung ist es eine Herausforderung bei der Umsetzung komplexer Anforderungen den Blick auf das große Ganze nicht zu vernachlässigen.

  • Priorisierung der Anforderungen im Hinblick auf Unternehmensziele
  • Darstellung der Zusammenhänge einzelner Anforderungen
  • Bewertung des geschäftlichen Nutzens einzelner Ideen

Wie wird das Pattern angewendet?

Strategische Planung mit Hilfe einer Impact Map [1]. Eine Impact Map stellt den Zusammenhang zwischen Unternehmenszielen und einzelnen Ideen für die Produktentwicklung her. Dazu wird ein Mapping zwischen Geschäftszielen und Ideen vorgenommen.

Eine Impact Map kann zur Priorisierung von Anforderungen verwendet werden, in dem der geschäftliche Nutzen einer Idee visualisiert wird. Zudem fördert eine Impact Map die Kommunikation innerhalb des Produktentwicklungsteams [2].

Die Methode Impact Mapping kann weiterhin eingesetzt werden, um neue Ideen zu generieren. Hierzu wird im Rahmen eines Workshops mit unterschiedlichen Teilnehmern gemeinsam eine Impact Map erarbeitet.

Beispiele

Die nachfolgende Abbildung stellt einen Auszug einer Impact Map dar.

  • WHY – Der innere Knoten beschreibt das Geschäftsziel

  • WHO – Darauf folgt die Person, die eine Erreichung des Geschäftsziels positiv beeinflussen kann

  • HOW – Nachfolgend wird beschrieben, wie die jeweilige Person das Geschäftsziel positiv beeinflussen kann

  • WHAT – Im äußeren Knoten wird schließlich festgehalten, welches Feature benötigt wird oder auch welche Aktion ausgeführt werden muss, um das Geschäftsziel zu erreichen

  • WHY – Der innere Knoten beschreibt das Geschäftsziel

  • WHO – Darauf folgt die Person, die eine Erreichung des Geschäftsziels positiv beeinflussen kann

  • HOW – Nachfolgend wird beschrieben, wie die jeweilige Person das Geschäftsziel positiv beeinflussen kann

  • WHAT – Im äußeren Knoten wird schließlich festgehalten, welches Feature benötigt wird oder auch welche Aktion ausgeführt werden muss, um das Geschäftsziel zu erreichen

Wie in der Abbildung dargestellt, können User Stories von der Impact Map abgeleitet werden. Hierzu werden die Knoten (WHO, HOW, und WHAT) der Impact Map verwendet, um das Template einer User Story zu befüllen.

Steht in Verbindung zu

User Story
Story Map

Kommt zum Einsatz bei den folgenden Aktivitäten:

Discovery Refinement Prioritization Review Documentation
X X X X X

 

Löst welches Problem?

Blick auf das große Ganze
Kontinuierliche Pflege der Anforderungen
Iteratives Involvieren von Stakeholdern

Quellen

[1]   Gojko Adzic, Impact Mapping: making a big impact with software products and projects, Provoking Thoughts, 2012.

[2]   M. Schubert, Von der Impact Map zu User-Storys: Wie Stakeholder und Entwickler gemeinsam eine Strategie verfolgen, OBJEKTspektrum 02/2016, pp. 20–25, 2016.